Was macht edudea

DIE VISION

Wir möchten in einer Welt leben in der Bildungs-gerechtigkeit herrscht. Jede/r sollte im Umgang mit digitalen Geräten und Anwendungen geschult sein. Informationen werden schnell gefunden und deren Wahrheitsgehalt kann eingeschätzt werden. Neue Technologien werden verstanden und können eingeordnet werden. Die Privatsphäre ist das oberste Gut und wird von allen geschützt.

Eine digitale Wissenswelt ist für alle innerhalb weniger Klicks frei zugänglich. Bildung ist mehr als nur Wissensvermittlung. Wir lernen mit dem Wissen und den Informationen richtig umzugehen. Dazu benötigen wir entsprechende Werkzeuge die edudea bieten kann.

UNSERE MISSION

Der Weg zu unserer fast schon utopischen Vision ist an vielen Stellen noch weit. Der Zugang zu Informationen ist durch das Internet für viele möglich, aber es gibt weiterhin viele Barrieren.

Oft prasseln im Minutentakt neue Informationen auf uns ein, daher wird es umso wichtiger hier den richtigen Umgang zu erlernen.

Wir wollen zeigen wo man gute Informationen finden kann, wie man diese kritisch hinterfragt, Quellen prüft, wie man Suchmaschinen bedient und Wissen teilen kann. Besonders wichtig finden wir das schaffen von mentalen Modellen.

UNSERE ARBEITSWEISE

Wir reden nicht lange um den heißen Brei, wir packen an. Daher verwenden wir auch das höfliche „Du“, weil wir nur als Gemeinschaft unser Ziel einer digital medienkompetenten Welt schaffen können.

Wir setzen auf Nachhaltigkeit in der digitalen Welt und verstehen diesen Begriff Wort wörtlich. Unsere Arbeit ist nachhaltig, langlebig und wir nutzen bevorzugt ressourcenschonende Medien.

Unsere Materialien stellen wir frei zugänglich für alle zur Verfügung, da wir überzeugt sind, dass Wissen und Bildung für alle da sein soll.

 

ANREGUNGEN AUS UNSEREM ARBEITEN

Unser Wirken soll alle erreichen und unseren Zielen dienen. Hier eine Auswahl an auch kleinsten Beispielen, wie wir edudea gestalten. Ist da vielleicht etwas für Dich dabei?

 

black and white brick wall

Barrierefreie Webgestaltung

Wir geben uns Mühe, dass unser Angebot ohne Barrieren verfügbar ist. Dies schließt beispielsweise die Wahl einer Schriftart ein, die ohne Schnörkel auskommt und von jedem gelesen werden kann.

Bei der Farbgestaltung stellen wir sicher, dass der Kontrast unter verschiedenen Farbwahrnehmungen groß genug ist.

Wir versuchen die Webseite so zu gestalten, dass sie auch von Personen mit Sehproblemen bspw. per Screenreader konsumiert werden kann.

windmills on grass field at daytime

Nachhaltige Infrastruktur

Für unsere internen Prozesse benötigen wir natürlich eine gewisse IT-Infrastruktur.

Als Anbieter unserer Server haben wir gezielt ein Unternehmen gewählt, welches auf erneuerbare Energien für den Betrieb ihrer Rechenzentren setzt.

Zudem setzen wir auf Cloud-Technologien: Hardware-Ressourcen werden so geteilt und wir skalieren unsere Anwendungen je nach Bedarf und schalten sie auch zu gewissen Zeit vollständig aus.

 

Datenschutz

Wir überlegen uns genau, wie wir uns intern mit Bezug auf Software aufstellen. 

Der größte Teil unserer internen Software basiert auf Open-Source-Software, die wir auf unserer nachhaltigen Infrastruktur betreiben.

Beispiele für die verwendete quelloffene Software sind:

  • Mattermost als Kommunikationsplattform
  • Cryptpad zum gemeinsamen Arbeiten and Dokumenten
  • JS Wiki als unsere Wissensplattform

Nur in ausgewählten Fällen nutzen wir werbefinanzierte Software, wie bspw. den öffentlichen Google Kalender.

low angle photography of trees at daytime

Wälder schonen

Papier brauchen wir im Verein fast ausschließlich für die Kommunikation mit Behörden oder bei Förderanträgen. Intern arbeiten wir digital.

Statt auf das Verteilen von Massen an Flyern und Infomaterial, setzen wir entweder direkt auf digitale Verbreitungswege, oder in Einzelfällen auf kleine prägnante Flyer mit Verweis auf unser Online-Angebot. Auch Marketing kann nachhaltig sein.